Für das Wassertraining gelten folgende Regeln

  • Die Teilnehmer melden sich für die jeweiligen Trainingstermine in der Doodle-Liste an. Falls die Teilnahme dann doch nicht erfolgt, z.B. wegen Krankheit bitte auch wieder austragen.
  • Das Training beginnt jeweils um 11.00 Uhr / 14.00 Uhr auf dem Wasser. Das heißt, alle Teilnehmer sind so rechtzeitig auf dem Gelände, dass genügend Zeit ist, die Boote aufzuriggen und sich ggf. noch umzuziehen.
  • Alle Teilnehmer des Kinder- und Jugendtrainings haben während des Trainings ordentlich geschlossene Schwimmwesten zu tragen, sobald sie den Steg betreten! Es liegt im Ermessen der Trainer, beim Baden Ausnahmen zuzulassen, solange keine Elodea im Wasser ist.
  • Für jeden Trainingsteilnehmer müssen Wechselsachen vorhanden sein, an welche die Betreuer jederzeit rankommen. Dazu gehören komplette Kleidung incl. Unterwäsche, Schuhe, Handtuch, Sonnenschutz, ggf. Brillenbänder, Verpflegung. Entweder liegen diese an Land (auf dem Gelände von Ruhrgas) oder auf dem Motorboot. Alle tragen auf dem Wasser segelgerechte Kleidung: sportlich und dem Wetter entsprechend. Im Frühjahr und Herbst ist für ausreichenden Kälteschutz zu sorgen. Bei sommerlichen Temperaturen erwarten wir leichte, helle Kleidung und Sonnenschutzmaßnahmen.
  • Regenfeste Bekleidung ist darüber hinaus immer mitzuführen.
  • Zum Segeltraining gehört eine wasserfeste Uhr mit Start-Stopp-Funktion. Außerdem Segelhandschuhe und Segelschuhe.
  • Barfuß möchten wir Euch nicht in den Booten sehen. Hier besteht Verletzungsgefahr, insbesondere beim Rein- und Raustragen der Optis.
Zum Seitenanfang